Mittwoch, 2. Mai 2012

Ich, im Wandel der Zeit

Hallöchen,
ich hab mir überlegt mal meine Haargeschichte - oder auch "Anika im Wandel der Zeit" - hier zu veröffentlichen und hoffe, dass es einige von euch vielleicht interessiert :)
Achtung, es folgt eine Bilderflut ;)

Fangen wir mit mir als Baby an. Das Bild ist tierisch süß und ich hatte schöne, fluffige, dunkle Härchen auf meinem Köpfchen.

Ein bisschen später hatte ich dann mittelblonde Haare. Schaut euch nur meine riesen Glubschaugen an :D

Ich hatte schon als kleines Kind immer Ponyfransen im Gesicht. Und jetzt zeig ich euch ein Schmankerl meiner Fotosammlung:
Links meine Schwester streckt mir die Zunge raus, und guckt mal wie süß ich gucke! :D Und die Frisur hat doch echt Stil. Das Nachthemd übrigens auch :D
Damals hat mir übrigens meine Mama die Haare geschnitten. War das bei euch auch so, oder waren meine Geschwister und ich die einzigen Kinder, die mit schiefen Ponys gestraft waren? ;D

Und hier noch ein richtiges Divenfoto:
Guckt euch dieses Volumen an! Davon träumt Heidi Klum ;D Und dieser sexy Modelblick. Ich hatte das schon mit 5 besser drauf, als die ganzen Schnallen bei GNTM :D

Zur ersten Klasse hatte ich übrigens eine Art Bob, der mir bis ungefähr zur Mitte des Halses ging. Ohne Pony, ohne Stufen. Ich glaub den hat auch Mama geschnitten. Im Nachhinein find ichs echt hässlich :D

In der dritten Klasse sah ich dann wuuuuunderschön aus. Ungefähr so:
Ich hatte tierisch lange Haare, hab sie aber immer zum Zopf getragen und nicht viel Wert darauf gelegt wie sie aussahen, oder wie mein Scheitel gezogen war :D Dieses Grinsen ist auch genial und immer wenn ich mir dieses Foto ansehen denk ich mir nur "hääääslich" :D

Dieses schicke Foto entstand auf Klassenfahrt in Frankreich in der 5. Klasse. Also ich finde ich sah nicht unbedingt gut aus ;D
Ja wir waren schon in der fünften Klasse in Frankreich, weil ein Teil unserer Klasse schon in der fünften Klasse mit Französisch angefangen hat. Dazu gehörte auch ich. Wir haben dann gleich einen Schüleraustausch gemacht, um mit der Sprache konfrontiert zu werden. Natürlich nicht im eigentlichen Sinne mit Wohnen in der Familie. Das wäre in der fünften Klasse nach einem halben Lernjahr zu viel gewesen. Wir wohnten alle zusammen in einer Jugendherberge und hatten ein wunderschönes Programm zusammen.

Ich frag mich echt, wie ich immer mit diesen platten Haaren rumlaufen konnte. Sieht doch nicht schön aus :D Ist mir dann auch irgendwann klargeworden und ich ging mal zum Friseur.

Yay ein Schnitt! Ein Pony! Gekämmte und geföhnte Haare! Ein Riesenunterschied zu vorher, find ich :D Okay, da liegen auch ein paar Jahre zwischen und es ging los mit SchuelerVZ :D Da hieß es natürlich: So viele Fotos wie möglich machen, am besten jeden Tag ein neues Album. Das war wie ein Wettbewerb :D

Dann kam dies:
Ein etwas längerer Bob mit Pony. Ich stand schon immer auf Veränderungen. Aber hier seht ihr mich noch mit meiner Naturhaarfarbe.
Mich erwischte jedoch diese sogenannte "Emophase" und ich tat es meiner besten Freundin nach - und färbte mir die Haare blauschwarz.

Typische "Emo"-posen, teilweise übertriebene Bildbearbeitung und natürlich schwarz geschminkte Augen. Das war in dieser Phase wohl das wichtigste. Ich fand die Haarfarbe eigentlich echt schön, aber immer als "Emo" betitelt zu werden ist doch so ein Schwachsinn. Ich fand den Trend einfach toll mit den schwarzen Haaren und das haben ja sooo viele im Internet gemacht. Ich fands cool und wollte auch so sein wie meine damalige beste Freundin. Ich weiß nicht, ob ich mir die Haare nochmal schwarz färben würde. Aber schlecht sahs ja nicht aus.

Jaa, dann bin ich irgendwann von dem Schwarz weg. Hab blondiert und sah danach so aus:


So viel heller wurden die Längen nicht, dafür war der Ansatz knallegelb!

Dann hatte ich verschiedenste Brauntöne, die ich euch jedoch nicht alle präsentieren werde. Das wäre eindeutig zu viel. Bald begann aber meine nächste Phase:


Die Haare wurden kürzer. - Oh und ich fing an mich anders als schwarz zu schminken :D


Die Haare wurden noch kürzer.


Und wieder länger. Die Farbe wechselte ständig. Veränderungen machen schließlich das Leben aus. Dieses pornöse Lolliebild wollte ich euch übrigens nicht vorenthalten :D


Und dann kamen die kürzesten Haare, die ich je hatte. Ich muss sagen, dass ich mich nicht wirklich damit wohlgefühlt hab, wenn ich sie nicht so gestylt habe, dass sie viel Volumen hatten und schön strubbelig waren. Aber ich hab mir gedacht: Ach die wachsen wieder. Zu der Zeit hat meine Nagellackpassion glaub ich so richtig Fahrt aufgenommen.

Dann sind sie einfach wieder gewachsen und die nächste wichtige Veränderung war erst, als ich sie mir rot färbte. Dazwischen kamen noch mehrere undefinierbare Brauntöne. Mal als Tönung mal als Färbung.

Aber jetzt: ROT!


Da fand ich die Länge und den Schnitt übrigens tierisch cool! Wenn ich keine Lust mehr auf lange Haare hab renn ich mit den Fotos zu meinem Privatfriseur und sag: So bitte und nicht anders! :D

 Das war übrigens Weihnachten 2010 :D

Zum Frühjahr wurde blondiert und ich wurde nach ein paar Tagen wieder braunhaarig. Zwischenzeitlich sah ich jedoch so aus: 

Jaaa meine Haare mussten wirklich schon so einiges mitmachen. Über das Jahr hinweg waren sie dann wieder in allen möglichen Brauntönen getönt oder gefärbt. Zum Winter hin wurden sie dann wieder Rot. Durch ein Wunder namens Coloration. ;D

Bis dahin durften sie jedoch ein ganz schönes Stück wachsen, wie man sieht. Bin ich ganz schön stolz drauf :)

Und wie sie jetzt sind, wisst ihr ja vielleicht. Blond. Zum ersten Mal in meinem Leben ein richtiges, helleres Blond.


Hui, was für eine Bilderflut purer Selbstdarstellung. :D Ich hoffe, dass ihr bis hierhin durchgehalten habt, und es wenigstens ein bisschen interessant fandet :)
Haben eure Haare auch so viel mitgemacht? Ständiges Färben? Tönen? Blondieren? Habt ihr auch schonmal krasse Veränderungen eurer Haarlange machen lassen? Und mal ganz ehrlich: Saht ihr früher auch so scheiße aus wie ich?! :D:D:D

Ich finde ja, dass ich mich über die Jahre ganz schön verändert und gemacht habe :D

Wenn ihr euch für solche Fotostrecken interessiert, dann kann ich euch auch gerne noch ein paar Fotos von meinen Amateur-Selfmade-Fotoshootings zeigen :D Mann, ich hab so viele Fotos gemacht. Ich bin ein Fotoopfer :D

Ach naja, reicht jetzt für heute. Gleich kommt Grey's Anatomy, ich freu mich schon den ganzen Tag drauf :) Und vorher guck ich mir aus dem Fenster raus noch Leute an, die durch das Gewitter stapfen müssen haha :D Ich hoffe, ihr habts auch schön gemütlich zu Hause und müsst nicht nochmal raus :)

Ich wünsche euch einen schönen Abend [Vielleicht ja auch mit Grey's Anatomy :)) ]

Alles Liebe,
eure Anika :*

Kommentare:

  1. meine haare mussten auch so einiges durchmachen. früher hats angefangen mit roten strähnen, schwarz waren sie, in derselben phase wie bei dir :D, dann wurden sie blondiert, braun,rot,braun,rot keine ahnung und im moment bin ich wieder bei braun angekommen ;)
    ich find das rot auf den vorletzten bildern übrigens supertoll :)

    AntwortenLöschen
  2. Coooole Bilder, ich liebe sowas ja ^^. Teilweise echt verdammt schöne Fotos und Frisuren!
    Oh je, meine Haare... die mußten mitmachen: schreckliche Frisuren der Kindheit, dann verschiedene Haarlängen bis zur Igelfrisur (sah btw. Scheiße aus...), dann wieder in die Länge, dann schwarz/rotschwarz/blauschwarz, teilweise mit Undercut. Dann mal mehr braun, mehr rot, mehr k.A... Dann fand ich Blondierung ^^ wurde knallrot. Dann wieder straßenköterblond mit Bobschnitt (der mir zwar steht, aber soviel Arbeit ist...), dann wieder länger, dann wieder Blondiert, dann grün, blaugrün... jetzt blondier ich immer noch, züchte aber an der Länge und hab noch lustige Farben wie blau, lila, rot, Pfirsich (warum eigentlich? uah) und Reste an Grün rumstehen. Oh, und schwarz und weiß...
    Bald ist Pfingsten, da kommt wieder irgendeine Farbe drauf. ^^ Sind aber nur noch Tönungen, das Blond ist so "basic"

    AntwortenLöschen
  3. Oh gut, dass ich da nicht die einzige bin, die ihren Haaren nicht so viel Gutes tut :D
    Würde mich sehr freuen, wenn ihr das auch mal macht :D Also sone Fotostrecke :D

    AntwortenLöschen
  4. Uh, dafür müßt ich erst mal sämtliche Bilder durchsuchen (und mir ist leider mit einem Festplattencrash vieles abhanden gekommen :( )
    Zwischenzeitlich hab ich Dich aber mal ganz dreist getaggt ;)
    http://chamber-of-nyxx.blogspot.de/2012/05/tag-kleines-lidschatten-1x1-pink-bronze.html
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Ach schadé :/ Ja, hab ich schon gesehen. Blau und Silber... ayayay :/

    AntwortenLöschen
  6. also ich fand das nu total interessant :D ..& ich muss sagen du bist wirklich total hübsch geworden und hast dich richtig verändert und gemacht (so wie du selbst schon sagtest) :)
    ich hab meinen haaren bis jetzt eig noch nix schlimmes angetan xD ..mal lang, mal schulterlang immer so wechsel wie ich grad ma lust drauf hatte. iwann kamen hellblonde (zu meinen blonden haaren) zu und damit hab ich mich auch gleich viel wohler gefühlt :D ..iwann hat mir ein frisör die haare total versaut und hat mir die haare statt schulterlang bis zu den ohren geschnitten!! wohar ich hab so geheult! ich hab mich richtig unwohl damit gefühlt :/ ..naja sie sind ja wieder nachgewachsen und ja immer wieder gabs ma blonde strähnen :D
    vorn paar wochen habe ich sie mal ein bissel aufgehellt.. kein so großer unterschied. aber naja ich bin schon lange am überlegen ob ich sie mir mal braun töhnen soll.. aber ich trau mich nich..hab keine vorstellung davon wies aussehn wird und weiß somit auch nich obs mir steht :D ..maaal sehn ^^

    kannst ja mal bei mir vorbeischauen vllt :) lenischxxl.blogspot.com
    lg lena :)

    AntwortenLöschen